Der Beginn einer richtigen Ernährung…

Ein ausgewogenes Frühstück reduziert Herz-Kreislauf Sterblichkeit

Eine Studie publiziert im Journal of the American College of Cardiology zeigt, dass Patienten die nie frühstücken eine um 87% höhere Sterblichkeit betreffend Herz-Kreislauf Erkrankungen (v.a. Schlaganfall) aufweisen als Patienten die täglich frühstücken. Die Grundlage dafür liegt laut Studienautoren in einer Zunahme von Bluthochdruck, Typ 2 Diabetes -somit Komponenten des Wohlstandssyndroms.

Für weitere Informationen lesen Sie hier nach.

Ein ausgewogenes Frühstück reduziert die Herz-Kreislauf Sterblichkeit

Übergewichtige stärken die Herzfunktion durch Training

Erwachsene übergewichtige Patienten die durch Sport einen höheren Fitnessgrad erlangt haben stärkten laut einer repräsentativen norwegischen Studie gegenüber Nicht-Sportlern auch nachhaltig die Pumpleistung ihres Herzens. Die höhere Fitness war auch mit einem niedrigerem Körperfettanteil verbunden.

Bei Interesse lesen Sie hier nach.

Als Sportarzt und Internist rate ich zu mindest 150 Minuten Bewegung pro Woche.